Webdesign Klagenfurt, Website erstellen lassen

Wieso du dich für eine WordPress-Website entscheiden solltest.

Du startest gerade mit deiner Website, überlegst noch, ob du sie selbst gestalten oder lieber abgeben sollst? Es gibt unzählige Baukastensysteme, die natürlich sehr leicht zu bedienen sind, wie Wix, Jimdo oder Squarespace.

Beschäftigen wir uns lieber mit WordPress und der Frage, ob es sich lohnt, in eine WordPress-Website Zeit und Geld (falls du das Projekt abgibst) zu investieren.

WordPress ist ein sogenanntes Content-Management-System (CMS), also eine Software, mit der du digitale Inhalte erstellen, verwalten und veröffentlichen kannst. Die Nutzung von WordPress an sich ist völlig kostenlos. Du benötigst lediglich eine Domain und einen Webhoster, was dich im Schnitt zwischen 5€ – 15€ / Monat kostet.

 

 

Vorteile

Einfache Bedienung: WordPress hat eine benutzerfreundliche Oberfläche und bietet die Möglichkeit, Webprojekte auch ohne Programmierkenntnisse zu erstellen. Je nach Kenntnisse und Ansprüche dauert eine WordPress-Seite, die du selbst erstellst, zwischen 1 und 7 Tage.

Flexibilität: Im Vergleich zu anderen Baukastensystemen ist WordPress definitiv flexibler und ausbaufähiger. Bei den oben genannten Anbietern hast du nur bedingt eine Auswahl an Designs und Erweiterungen. Wenn du etwas originelles, eigenes haben möchtest, gehst du hier leider leer aus. 

Unabhängigkeit: Deine Website gehört dir. Deine Website liegt auf einem Hoster deiner Wahl, den du jederzeit ändern kannst. Deine WordPress-Website kann auf jedem anderen Webhoster weiterarbeiten und funktionieren. Die freie Wahl des Webhosters ist ein wichtiger Punkt. Achte dabei immer daran, dass dein Webhoster seinen Sitz innerhalb der EU hat. 

Erweiterungen: Noch dazu bietet WordPress für fast jedes Thema eine Lösung / Möglichkeit und etliche Plugins. Für stark wachsende, komplexe, aber auch für Websites, die auf Google ranken sollen, ist WordPress eine perfekt Wahl.

Die oben genannten Anbieter, Wix, Squarespace und Jimdo, haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Aber definitiv nur, wenn du absolut keinen Wert auf Zukunftsorientierung, Flexibilität und Kosten/Nutzen legst. Deshalb sehen wir auch vermehrt Websites dieser Anbieter bei Neu-Selbstständigen, die kostengünstig mit ihrem Unternehmen starten wollen. 

Ich kann dir noch unzählige weitere Vorteile von WordPress aufzählen. Die wichtigsten kennst du nun. Kommen wir nun zu den Nachteilen. WordPress ist eines der meist genutzten Content-Management-Systemen auf der ganzen Welt, das nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringt. 

 

Nachteile

  • Sicherheitsprobleme
  • Viele Updates, die deine Website beschädigen können
  • WordPress zieht Spam an, vor allem bei Blogartikeln und Kontaktformularen, für die wiederum Plugins gebraucht werden
 

Du siehst, es geht hier vor allem um technische Themen, die hier nachteilig mitspielen können.

Wir sagen dir: Spare nicht dort, wo du Umsatz machen kannst, denn dadurch lässt du nur potenzielle Kund*innen auf der Straße liegen.

 

Fotocredit: Canva Pro

Webdesign Klagenfurt Online Marketing Kärnten

Hello, it’s me

Deine Ansprechpartnerin.

Authentisch, individuell, persönlich und echt – dafür stehe ich. Als Marketingallrounderin ist es mir ein besonderes Anliegen, authentisches Marketing zu pushen und dich und deine Marke genau damit ins Rampenlicht zu rücken. Mit deinen Werten und Talenten.